Familienbetrieb seit 175 Jahren

Es gibt nicht viele Geschäfte, die auf eine so lange Tradition zurückblicken können, wie wir. Das konnten wir nur erreichen, weil Sie als Kunde immer das wertvollste Kapital der Firma waren und sind. Wir möchten, dass Sie sich bei uns wohl fühlen. Deshalb ist für uns eine persönliche Beratung und eine große Auswahl an unterschiedlichen Produkten am wichtigsten. Denn schließlich kaufen Sie bei uns ein Produkt, dass Sie viele Jahre glücklich machen soll. Falls es doch ein mal Grund zur Reklamation gibt, möchten wir diese für Sie so unkompliziert wie möglich und zu Ihrer Zufriedenheit regeln. Wir arbeiten jeden Tag hart daran, Ihnen ein optimales Einkaufserlebnis bieten zu können. Das beginnt bereits mit der Auswahl der Lieferanten und ihrer Ware. Wir sind in keinem Händlerverbund oder Vereinigung und können deshalb unseren Einkauf frei gestalten und so für Sie eine schöne und vielfältige Kollektion zusammenstellen.

Wirtschaftswunder dank Jutetasche

Bereits 1842 gründete Josef August Berthold unser traditionsreiches Geschäft als Sattlerei. Mittlerweile wird der Familienbetrieb in der siebten Generation fortgeführt. In der langen Firmengeschichte erlebte das Unternehmen wechselhafte, aber erfolgreiche Zeiten. Als der Firmengründer die Geschäfte 1875 an seinen Sohn übergab, der ebenfalls Josef August hieß, baute sie der Sattlermeister zu einem erfolgreichen Betrieb mit mehreren Gesellen und Lehrlingen aus. Für eine kurze Zeit arbeitete sogar Friedrich Ebert, der spätere Reichspräsident der Weimarer Republik, in der Neckarsulmer Werkstatt. Später lenkte dann Theodor Otto Berthold die Geschicke der Sattler- und Polsterei. Am 1. März 1945 wurde das Geschäftshaus durch den schweren Luftangriff auf Neckarsulm komplett zerstört. Eine einzige Nähmaschine blieb Otto Theodor Berthold zum Wiederaufbau der Firma. Mit ihr nähte er die erste Jutetasche aus eigener Produktion, die sich zum echten Verkaufsschlager entwickelte und so zum persönlichen Wirtschaftswunder des Betriebs beitrug. Er war es auch, der das Geschäft zu einem Fachbetrieb für Lederwaren und Raumausstattung erweiterte. In manchem Haus im Unterland findet man heute noch einen Sessel aus dieser Qualitätsproduktion. Der Familientradition folgend legte Otto Berthold 1968 die Geschicke der Firma in die Hände des Sohnes gleichen Namens. Er vergrößerte das Angebot des Geschäfts um seltene orientalische Teppiche, die er persönlich im nahen und mittleren Osten aussuchte und importierte. Im Laufe der 1990er Jahre spezialisierte sich das Geschäft auf hochwertige Lederwaren und Reisegepäck. Seit 2006 steht nun zum ersten Mal in der Firmengeschichte eine Frau an der Spitze des Familienbetriebes: Ina Berthold führt das Traditionsunternehmen fort. Sie erweiterte die Produktpalette des Geschäfts um namhafte Marken. Und sie legt, wie ihr Vater und Großvater zuvor, größten Wert auf eine erlesene Auswahl an besonders schönen Handtaschen, Aktentaschen und Geldbörsen, eine große Auswahl an Reisegepäck, persönliche Beratung und umfangreichen und freundlichen Service. Mit Simon Berthold wartet schon die nächste Generation darauf, eines der ältesten Geschäfte Neckarsulms fortzuführen und in das zweite Jahrhundert der Firmengeschichte zu führen.
Hier finden Sie uns Hier finden Sie uns
© 2020 Berthold Lederwaren und Reisegepäck Impressum, Haftungsausschluss

Familienbetrieb seit

175 Jahren

Es gibt nicht viele Geschäfte, die auf eine so lange Tradition zurückblicken können, wie wir. Das konnten wir nur erreichen, weil Sie als Kunde immer das wertvollste Kapital der Firma waren und sind. Wir möchten, dass Sie sich bei uns wohl fühlen. Deshalb ist für uns eine persönliche Beratung und eine große Auswahl an unterschiedlichen Produkten am wichtigsten. Denn schließlich kaufen Sie bei uns ein Produkt, dass Sie viele Jahre glücklich machen soll. Falls es doch ein mal Grund zur Reklamation gibt, möchten wir diese für Sie so unkompliziert wie möglich und zu Ihrer Zufriedenheit regeln. Wir arbeiten jeden Tag hart daran, Ihnen ein optimales Einkaufserlebnis bieten zu können. Das beginnt bereits mit der Auswahl der Lieferanten und ihrer Ware. Wir sind in keinem Händlerverbund oder Vereinigung und können deshalb unseren Einkauf frei gestalten und so für Sie eine schöne und vielfältige Kollektion zusammenstellen.

Wirtschaftswunder

dank Jutetasche

Bereits 1842 gründete Josef August Berthold unser traditionsreiches Geschäft als Sattlerei. Mittlerweile wird der Familienbetrieb in der siebten Generation fortgeführt. In der langen Firmengeschichte erlebte das Unternehmen wechselhafte, aber erfolgreiche Zeiten. Als der Firmengründer die Geschäfte 1875 an seinen Sohn übergab, der ebenfalls Josef August hieß, baute sie der Sattlermeister zu einem erfolgreichen Betrieb mit mehreren Gesellen und Lehrlingen aus. Für eine kurze Zeit arbeitete sogar Friedrich Ebert, der spätere Reichspräsident der Weimarer Republik, in der Neckarsulmer Werkstatt. Später lenkte dann Theodor Otto Berthold die Geschicke der Sattler- und Polsterei. Am 1. März 1945 wurde das Geschäftshaus durch den schweren Luftangriff auf Neckarsulm komplett zerstört. Eine einzige Nähmaschine blieb Otto Theodor Berthold zum Wiederaufbau der Firma. Mit ihr nähte er die erste Jutetasche aus eigener Produktion, die sich zum echten Verkaufsschlager entwickelte und so zum persönlichen Wirtschaftswunder des Betriebs beitrug. Er war es auch, der das Geschäft zu einem Fachbetrieb für Lederwaren und Raumausstattung erweiterte. In manchem Haus im Unterland findet man heute noch einen Sessel aus dieser Qualitätsproduktion. Der Familientradition folgend legte Otto Berthold 1968 die Geschicke der Firma in die Hände des Sohnes gleichen Namens. Er vergrößerte das Angebot des Geschäfts um seltene orientalische Teppiche, die er persönlich im nahen und mittleren Osten aussuchte und importierte. Im Laufe der 1990er Jahre spezialisierte sich das Geschäft auf hochwertige Lederwaren und Reisegepäck. Seit 2006 steht nun zum ersten Mal in der Firmengeschichte eine Frau an der Spitze des Familienbetriebes: Ina Berthold führt das Traditionsunternehmen fort. Sie erweiterte die Produktpalette des Geschäfts um namhafte Marken. Und sie legt, wie ihr Vater und Großvater zuvor, größten Wert auf eine erlesene Auswahl an besonders schönen Handtaschen, Aktentaschen und Geldbörsen, eine große Auswahl an Reisegepäck, persönliche Beratung und umfangreichen und freundlichen Service. Mit Simon Berthold wartet schon die nächste Generation darauf, eines der ältesten Geschäfte Neckarsulms fortzuführen und in das zweite Jahrhundert der Firmengeschichte zu führen.
Hier finden Sie uns Hier finden Sie uns
© 2020 Berthold Lederwaren und Reisegepäck Impressum, Haftungsausschluss
Öffnungszeiten: Mo - Fr: 9.00 - 18.00 Uhr; Sa: 9.00 - 13.00 Uhr Telefon: 07132 2162